Ratgeber » Aquaristik

Vorbeugen ist besser als Heilen!

Zehn goldene Regeln zur Vermeidung von Fischkrankheiten:

-        Kaufen Sie Fische immer im Fachhandel oder bei seriösen Züchtern. Kaufen Sie niemals einen Fisch, der krank aussieht.

 

-        Halten Sie einen neuen Fisch für zwei bis vier Wochen in Quarantäne in einem zusätzlichen Aquarium.

 

-        Achten Sie immer auf die Wasserqualität im Aquarium. Stellen Sie sicher, dass die Wasserbedingungen (Temperatur, pH-Wert) für die Fischart, die Sie halten, richtig sind.

 

-        Der Raumbedarf von Fischen ist unterschiedlich. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf, wie viele Fische Sie  höchstens in Ihrem Aquarium halten können. Als grobe Faustregel können Sie von einem Wasserbedarf von etwa zwei Litern Wasser pro Zentimeter Fisch ausgehen.

 

-        Kaufen Sie keine Fische, von denen bekannt ist, dass sie mit Ihren Aquariumsgenossen kämpfen oder sie drangsalieren.

 

-        Entfernen Sie tote oder sterbende Fische; sie könnten sonst das Aquarium vergiften oder Krankheiten übertragen.

 

-        Füttern Sie immer Nahrungsmittel von hoher Qualität und lieber zu wenig als zu viel.

 

-        Verwenden Sie kein Futter, das das Wasser trübt, und entfernen Sie nicht gefressenes Futter aus dem Becken.

 

-        Entfernen Sie tote Pflanzenteile und reinigen Sie Steine und Dekoration zweimal im Jahr gründlich.

 

-        Reinigen Sie Filter und Luftpumpen regelmäßig, wenn nötig wöchentlich.

 

 

Deutsches Grünes Kreuz