Ratgeber » Katze » Füttern

Katzengras

Putzt sich die Katze, verschluckt sie in der Regel sehr viele ihrer eigenen Haare. Besonders bei Wohnungskatzen ist das Problem häufiger ausgeprägt als bei freilaufenden Katzen.

Verschluckte Katzenhaare sammeln sich im Magen, was zur Bildung von Haarballen – sogenannte Bezoare – führt.


Eine natürliche Reaktion darauf ist das Würgen der Katze und die geschluckten Haare werden erbrochen.

Empfehlenswert ist ein Schälchen mit Katzengras aus dem Zoofachmarkt, das der Mieze immer zur Verfügung stehen sollte. Es unterstützt die Verdauung und fördert den Stoffwechsel der Samtpfote.