Ratgeber » Nager » Spielen & Wohnen

Abwechslung im Chinchilla-Alltag

Halter der temperamentvollen Südamerikaner mit den ausdrucksvollen Augen wissen es längst: Toben, Flitzen und viel Beschäftigung gehören zum täglichen Aktivprogramm der possierlichen Nager. Daher sollte in jedem geräumigen Chinchilla-Heim eine Vielzahl von Spiel-, Kletter-, Kuschel- und Versteckmöglichkeiten angeboten werden.

Kommen die flinken Nachtschwärmer abends so richtig in Schwung, wollen sie spielen und von einem Sitzbrett zum anderen springen. Dabei gilt: Je abwechslungsreicher die Einrichtung, desto wohler fühlen sich die munteren Tiere.

 

Ganz nach Chinchilla-Geschmack

Mit Ausnahme des Schlafhäuschens, das einen festen Standort im Chinchilla- Heim haben sollte, können regelmäßig einige Kleinigkeiten an der Inneneinrichtung verändert werden. Zur Freude der entdeckungslustigen Tiere, die die Umgestaltung mit großer Neugier erkunden werden.

 

Dabei sindbereits Röhren aus Ton, Pappe, Kork oder Holz sowie größere, unlackierte Blumentöpfe oder Astgabeln beliebte Spielsachen, die voller Eifer erforscht und beschnuppert werden. Viel Kreativität bei der Umgestaltung lässt sich auch durch neue Bretter oder weitere Äste erreichen, bei der die Tiere ihre Gewandtheit und Geschicklichkeit aufs Neue unter Beweis stellen müssen.

 

Auch Klötzchen aus unbehandeltem Holz stellen für Chinchillas beliebte Klettermöglichkeiten dar und dienen gleichzeitig als mobiler Knabberspaß. Denn nichts bereitet den Tieren größeres Vergnügen, als zu entdecken und gleichzeitig zu knabbern.

 

Eine tolle Rennbahn für Chinchillas lässt sich leicht aus unbehandelten Brettern, Korkplatten und Baumrinde bauen, die sich an den Gittern befestigt spiralförmig von unten nach oben durch den Käfig schlängelt.

 

 

Chinchillas unterwegs

Spannend wird es auch angesichts der ungeahnten Vielfalt an abwechslungsreicher Beschäftigung beim täglichen Freilauf der Chinchillas. So ist ein Kletterbaum aus Sitzbrettern, dicken Zweigen, Holzleitern sowie Korkhöhlen ein wahres Paradies für die pelzigen Erforscher. Denn hierbei können sie ihre Fähigkeit zu springen und geschickt zu klettern ganz besonders deutlich hervorheben. Ein wahres Vergnügen, nutzt man die Gelegenheit, seine kleinen Mitbewohner abends ausgiebig zu beobachten!

 

 

Nie allein

Chinchillas leben in freier Wildbahn in Gruppen bzw. Kolonien zusammen, daher sollten sie auch als

Heimtiere mindestens zu zweit gehalten werden.

 

Sicherheit

Beim Einrichten und Umgestalten stets die Konstruktionen auf Stabilität und das verwendeten Materials auf mögliche Splitter prüfen!